Akupunktur

Unter dieser schon sehr alten Behandlungsform versteht man die Anwendung von Nadeln, Laser, Arzneimitteln (Akuinjektion) oder auch Wärme als Reiz an ganz bestimmten Hautbereichen (akupunkturpunkte). Dadurch werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert und das Gleichgewicht im Körper wird wieder hergestellt. Dabei handelt es sich, wie bei vielen alternativen Heilmethoden, um eine ganzheitliche Therapie. Seit über 3000 Jahren wird diese Therapie bei Mensch und Tier erfolgreich angewendet.

In unserer Praxis wird v.a die Akuinjektion angewendet. Dabei wird in die Akupunkturpunkte ein homöopathisches Medikament injiziert, dass dann wie eine Nadel den Reiz auf den bestimmten Punkte bringt. Der Vorteil liegt beim Tier darin, dass der Punkt längere Zeit behandelt wird und keine Gefahr des Herauskratzens von Nadeln besteht.

Zusätzlich wirken die injizierten Medikamente. Akupunktur kann besonders gestörte Funktionen wieder harmonisieren und Blockaden beseitigen. Dadurch eignet sie sich besonders bei:

  • Schmerzen
  • Allergien
  • Durchblutungsstörung
  • Chronischen Entzündungen
  • Abwehrschwäche
  • Akute und chronische Muskel-, Bänder-, und Gelenkserkrankungen
  • Neuralgien
  • Wirbelsäulen- und Bandscheiben-Erkrankungen
  • Rheumatischen Erkrankungen
  • u.v.m.