Operationen

Aufwachen mit Kuscheltier und Schmusedecke

Eine Operation ist immer eine besondere Situation, für Sie - aber insbesonder für Ihren Liebling.

Auf Wunsch führen wir ausführliche Operationsvorgespräche. Je nach Vorgeschichte und Gesundheitszustand empfehlen wir eine vorherige Blutuntersuchung oder eine eingehende Herz-Kreislauf-Untersuchung.

Oft bekommen Sie sehr viel Information auf einmal. Wenn sie etwas nicht verstanden haben oder Ihnen unklar ist, fragen Sie bitte nach.

Hier finden Sie, je nach Tierart, einige allgemeine Operationshinweise. Wenn Sie Ihren Liebling abholen, wird eine Mitarbeiterin Ihnen alles genau erklären - ganz individuell für Ihr Tier und seine Operation.

Sie können sich die Operationshinweise  je nach Tierart auch gerne ausdrucken!

Operationshinweise Hund

Hund

  • Bitte lassen Sie Ihren Hund 12 Stunden vor der Operation nichts fressen - auch keine kleinen Leckerchen! Wasser darf er bis ca 2 Stunden vor der Operation trinken.
  • Gehen Sie kurz vor der Operation noch mal ein kleines Stück laufen, damit er sich entleeren kann. Vor der Operation sollte Ihr Hund sich nicht unnötig aufregen oder belastet werden, auch bitte keine langen Spaziergänge mit ihm unternehmen 
  • Bringen Sie bitte Ihren Hund am Operationstag zum vereinbarten Termin in die Praxis. Sie können ihm seine eigene Decke oder einen Pullover von sich mitbringen, damit er beim Aufwachen einen vertrauten Geruch um sich hat 
  • Für Ihren Hund ist es beruhigend, Sie in der Einschlafphase bei sich zu haben. Dies dauert ca 10 -15 min. 
  • Sie dürfen sich gerne telefonisch erkundigen, wie die Operation verlaufen ist und wie es Ihrem Tier geht. In der Regel ist dafür zwischen 12°° und 13°° die beste Zeit. 
  • Wenn Sie bei der Aufwachphase Ihres Hundes bei ihm sein möchten, sagen Sie uns dies bitte beim Operations-Vorgespräch. In der Regel besteht die Möglichkeit Ihr Tier beim Aufwachen zu begleiten 
  • Nach der Operation muss Ihr Tier sich meistens 2 oder 3 Tage schonen, nicht hochspringen oder toben und bis zum Fäden ziehen keinen Hundesport treiben oder ins Wasser gehen 
  • Fressen darf Ihr Hund normalerweise wieder am Abend des Operationstags eine kleine Menge seines gewohnten Futters 
  • An der Wunde darf er auf keinen Fall lecken, auch nicht für ganz kurze Zeit!! Halskragen, Bauchverbände oder andere Schutzmassnahmen müssen dies zuverlässig verhindern 
  • Geben Sie die verschriebenen Medikamente exakt nach Anweisung und für die vorgeschriebene Dauer ein
  • Kontrollieren Sie die Wunde regelmäßig und melden Sie sich sofort bei Auffälligkeiten 
  • Halten Sie bitte die abgesprochenen Nachkontrolltermine ein 
  • Halten Sie sich bitte exakt an die Anweisungen der tiermedizinischen Fachangestellten oder der Tierärztin.
  • Fragen Sie nach, wenn Sie etwas nicht verstanden haben oder rufen Sie uns an , wenn Sie unsicher sind oder sich Sorgen machen

Download Operationshinweise Hund

Operationshinweise Katze

Katze

  • Bitte lassen Sie Ihre Katze 12 Stunden vor der Operation nichts, auch kein kleines Leckerchen, fressen. Achten Sie auch darauf, dass nichts rum steht und lassen Sie ihre Katze 12 Stunden vorher nicht raus! Wasser darf sie bis ca 2 Stunden vor der Operation trinken, aber keine Milch! 
  • Bringen Sie bitte Ihre Katze am Operationstag zum vereinbarten Termin in ihrem Käfig in die Praxis. Sie können eine Decke oder einen Pullover von sich mitbringen, damit sie beim Aufwachen einen vertrauten Geruch um sich hat 
  • Sie dürfen sich gerne telefonisch erkundigen wie die Operation gelaufen ist und wie es Ihrem Tier geht. Inder Regel ist dafür zwischen 12°° und 13°° die beste Zeit. 
  • Wenn Sie bei der Aufwachphase Ihrer Katze bei ihr sein möchten, sagen Sie uns dies bitte beim Operations-Vorgespräch. In der Regel besteht die Möglichkeit Ihr Tier beim Aufwachen zu begleiten 
  • Am Operationstag darf Ihre Katze noch nicht rausgelassen werden und sollte nicht unkontrolliert hochspringen können. 
  • Fressen darf sie normalerweise bereits am Abend des Operationstags wieder eine kleine Menge ihres gewohnten Futters 
  • An der Wunde darf sie auf keinen Fall lecken, auch nicht für ganz kurze Zeit!! Fragen sie ev nach einem Halskragen.
  • Geben sie die verschriebenen Medikamente exakt nach Anweisung und für die vorgeschriebene Dauer ein 
  • Kontrollieren Sie die Wunde regelmäßig und melden Sie sich sofort bei Auffälligkeiten 
  • Halten Sie bitte die abgesprochenen Nachkontrolltermine ein Halten Sie sich bitte exakt an die Anweisungen der tiermedizinischen Fachangestellten oder der Tierärztin. 
  • Fragen Sie nach, wenn Sie etwas nicht verstanden haben oder rufen Sie uns an , wenn Sie unsicher sind oder sich Sorgen machen.

Download Operationshinweise Katze

Operationshinweise kleine Heimtiere

Kleine Heimtiere

  • Bitte füttern Sie Ihr Kaninchen oder kleines Heimtier auch am Operationstag ganz normal. Diese Tierarten müssen immer etwas im Magen haben und dürfen nicht nüchtern zur OP kommen.
  • Am besten bringen Sie Ihr Heimtier mit etwas Heu oder gewohntem Futter und einem Häuschen oder Versteckmöglichkeit im Transportkäfig zum Operationstermin.
  • Nach der Operation sollte ihr Tier schnell wieder fressen. Nach größeren Eingriffen ist es vielleicht nötig, dass Ihr Tier mit einem speziellen Futterbrei zugefüttert werden muss, bis es wieder selbstständig ausreichend Nahrung zu sich nehmen kann.
  • Die erste Nacht sollten auch die “Draussen-Lebenden” im Haus verbringen. Oft sind Kreislauf und Temperaturregulierung noch nicht normal. Zum Partner oder in die Gruppe darf Ihr Tier meistens wieder am nächsten Tag.
  • Idealerweise wird das operierte Tier am ersten Tag nicht in sein normales Einstreu gesetzt, sondern auf Handtüchern oder Küchenpapier gehalten, um ein eventuelles Verkleben der Operationswunde zu verhindern.
  • In den ersten Tagen sollten Sie Ihr Heimtier genauer als sonst beobachten, v.a. was sein Fressverhalten und das Verhalten der Gruppen- oder der Partnertiere untereinander betrifft.
  • Die Operationswunde sollte bis zum Fäden-Ziehen täglich kontrolliert werden. Ein Knabbern oder Benagen an den Fäden oder der Wunde darf in den ersten Tagen auf keinen Fall stattfinden. Melden Sie sich bitte sofort bei Auffälligkeiten!
  • Geben Sie die verschriebenen Medikamente exakt nach Anweisungen und für die vorgeschriebene Dauer ein und halten Sie sich genau an die Anweisungen der tiermedizinischen Fachangestellten oder der Tierärztin
  • Fragen Sie nach, wenn Sie etwas nicht verstanden haben oder rufen Sie uns an, wenn Sie unsicher sind oder sich Sorgen machen. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Download Operationshinweise kleine Heimtiere